navigation.

Startseite » Lyrik » Peter Kapp

Peter Kapp: Nach dem Börsengang

Peter Kapp: Nach dem Börsengang
  • Peter Kapp
  • Nach dem Börsengang
  • Gedichte
  •  
  • 89 Seiten. Broschur
  • 12,- Euro
  • ISBN 978-3-943382-06-8 (2014)
  • Mit Zeilen wie "Kursschwankungen als theatrales Kapital, ein Fernsehlehrstück" will der Autor keine Antworten oder gar Erklärungsversuche auf die scheinbar außer Kontrolle geratene Schattenwirtschaft der internationalen Finanzmärkte liefern. Aber mit seinem poetischen Seziermesser vermag er tief ins Fleisch zumindest einiger Ursachen zu schneiden und den Lesern bisweilen schmerzhaft bewusst zu machen, welchen Anteil wir alle haben an jenem System, das wir heute bejubeln, um es morgen wieder zu bejammern.

  • Peter Kapp, geboren 1968 in Freiburg, lebt in Frankfurt am Main. Diplompädagoge. Schreibt schwerpunktmäßig Prosa und Lyrik, außerdem Theaterstücke und Comics. Zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien, Zeitschriften und im Internet.

  • Textprobe:

    Nach dem Börsengang

    Hier ist der Apparat, seine visuelle Aura:
    Wiedererkennungseffekte, so viele Schnitte,
    Willkür und Macht. Kursschwankungen
    als theatrales Kapital, ein Fernsehlehrstück:

    Even a dead cat will bounce if it is dropped
    from high enough.
    Performance

    ist alles. Scheingeraschel. Staub der Geschichte,
    Präsentation von Insiderwissen, ein schnatterndes
    Diktiergerät. Ernüchterung, neue Versprechen,
    offen für Vorschläge. Kursfälle, Mediendesign:

    eine Bruchlandung. Und jede Menge Sonderpreise.
Copyright © 2002-2015 Edition Thaleia e.V.
Das literarische Programm,
http://www.edition-thaleia.de | XHTML 1.0 | CSS
Design: Vitaly Friedman, http://www.alvit.de/vf