navigation.

Startseite » Romane, Erzählungen und andere Prosa » Rüdiger Saß

Rüdiger Saß: Nachtstühle

Rüdiger Saß: Nachtstühle
  • Rüdiger Saß
  • Nachtstühle
  • Erzählungen und Prosa
  •  
  • 152 Seiten. Broschur
  • 13,- Euro
  • ISBN 978-3-924944-76-6 (2006)
    (Bibliothek Neue Prosa)
  • Mit den im vorliegenden Band versammelten Prosa-Miniaturen und längeren Erzählungen entwickelt Rüdiger Saß die in »Hypochondrium« noch der kleinen Form verpflichtete Staccato-Technik weiter: Aus den Momentaufnahmen entsteht ein Gemälde des eben erst begonnenen 21. Jahrhunderts, manchmal absurd, manchmal schwarzhumorig, immer aber schonungslos authentisch.

  • »... überraschen mit komischen, zuweilen irrwitzigen Bildern und phantastischen Gedanken...«

    Lübecker Nachrichten (zu »Hypochondrium«)

  • »Saß begnügt sich nicht mit Sprache, wie sie tagaus, tagein von uns gesprochen wird, er geht der Sache bis auf den Grund. Nebenbei fördert er höchst vergnügliche und zuweilen doch surreal wirkende Gebilde ans Tageslicht. (...) Seine Schreibe hat etwas vom Social-Beat, insofern er die Mißstände der Konsumgesellschaft aufzeigt, ohne aber in ein lächerliches Moralisieren zu verfallen.«

    My way

  • Rüdiger Saß, 1966 in Elmshorn geboren, Studium der Soziologie, Germanistik, Geschichte und Politischen Wissenschaften in Hamburg, wo er auch lebt. Bisher zwei Buchveröffentlichungen.

Copyright © 2002-2015 Edition Thaleia e.V.
Das literarische Programm,
http://www.edition-thaleia.de | XHTML 1.0 | CSS
Design: Vitaly Friedman, http://www.alvit.de/vf